Ehrenamtsservice des Landkreises Emsland

Aktuelle Termine / Neuigkeiten

Hier finden Sie die aktuellen Termine und Neuigkeiten rund um die ehrenamtliche Arbeit und Engagement im Landkreis Emsland:

Ehrenamt ist Gold wert
Vergabe der niedersächsischen Ehrenamtskarte

72 Frauen und Männer aus dem Landkreis Emsland wurden am 24. September 2019 für ihr ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Sport, Kultur, Soziales, Kirchen, Feuerwehr und Rettungsdienst ausgezeichnet. In einer kleinen Feierstunde überreichten Landrat Reinhard Winter und Ursula Mersmann, Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Soziales und Integration, ihnen die Ehrenamtskarten für Niedersachsen und Bremen.
Die nächste Vergabe findet im Frühjahr 2020 statt. 

Emsland-Dorfapp
Ein digitales Angebot für Kommunen

Ein weiterer Baustein zur Unterstützung des Ehrenamtes soll das Dorfleben bereichern.
Die Emsland-Dorfapp gibt den Bürgerinnen und Bürgern Ihres Ortes die Möglichkeit, sich schnell einen Überblick über die Termine der Vereine, Verbände, Gruppen und Institutionen in Ihrem Dorf zu verschaffen. Darüber hinaus können Interessierten aktuelle Informationen aus dem Dorf zur Verfügung gestellt werden. Dabei wird die App individuell für Ihr Dorf angepasst. 

Digitale Nachbarschaften
Du und Dein Verein - sicher im Netz

Die digitalen Chancen für den Verein sicher und einfach nutzen?
Die bundesweite Initiative "Digitale Nachbarschaften" richtet sich an Ehrenamtliche, Vereine und Verbände. Mit Lernvideos, Webinaren, Handbüchern und Workshops bietet sie Informationen zu allen Fragen rund um Sicherheit im Netz zum Selbstlernen und Weitergeben.

Anerkennung und Unterstützung des Ehrenamtes:
Zuschüsse für Fortbildungsmaßnahmen

Der Landkreis Emsland fördert Fortbildungsmaßnahmen von Bildungsträgern und freiwillig Engagierten und Ehrenamtlichen. Die Voraussetzungen und Bedingungen für die Förderung werden in der "Richtlinie für die Gewährung von Zuschüssen für Fortbildungsmaßnahmen zur Anerkennung und Unterstützung des Ehrenamtes" formuliert. Pro Person und Maßnahme werden 50 % der jeweiligen Kosten, jedoch maximal 60 € gewährt.