Verbundprojekt Hauptamt stärkt Ehrenamt

HAsEA im Landkreis Emsland

 

Der Landkreis Emsland ist als einer von bundesweit 18 Landkreisen ausgewählt, im Rahmen des Projektes "Hauptamt stärkt Ehrenamt" für drei Jahre bis Ende 2022 Strukturen zur Engagementförderung zu schaffen und vorhandene auszubauen. Dieses Verbundprojekt wurde gemeinsam vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit dem Deutschen Landkreistag initiiert.  

 

 

 

Für dieses Projekt  - im Emsland "HAsEA" genannt - konnten die emsländischen Kommunen, der Caritasverband und der Partitätische als Projektpartner gewonnen werden.

 

Mit '"HAsEA" hat der Ehrenamtsservice beim Landkreis Emsland Unterstützung durch fünf regionale Projektstellen bekommen. Diese sollten den Ehrenamtlichen mit Rat und Tat zur Seite stehen - egal ob im Verein, in einer Einrichtung, oder in einer freien Initiative. Ziel war und ist es, Projekte im Aufbau zu begleiten, neue Netzwerke aufzubauen und Angebote im Bereich Qualifizierung, Anerkennung und Unterstützung zu schaffen. Ehrenamtliche und bereits vorhandene Einrichtungen sollen dabei auf Augenhöhe mit eingebunden werden. 

 

Anfang Juli 2020 - verzögert aufgrund einer Zwangspause durch Corona - konnten sich die fünf regionalen Projektstellen bei Landrat Marc-André Burgdorf vorstellen. 

<>

 

Die fünf Projektstellen:

Abschlussveranstaltung HAsEA und macher

Ehrenamtsprojekte im Emsland finden einen würdigen Abschluss

Zu einer gemeinsamen Veranstaltung haben der Landkreis Emsland sowie das Kolping-Bildungshaus-Salzbergen am 10.11.2022 Vertreterinnen und Vertreter der emsländischen Kommunen und Kirchen eingeladen, um die beiden Projekte "Hauptamt stärkt Ehrenamt (HAsEA)" und "macher" abzuschließen.

Nach einigen Grußworten und einem inhaltlichen Vortrag zum Thema "Warum Vernetzung in der Engagementförderung so wichtig ist" konnten sich die Teilnehmenden während einer Aktivrunde über die Inhalte und Ergebnisse der fünf Regionalstellen und des "macher"-Projektes informieren.

"Wir müssen die Herausforderungen annehmen, die die Veränderung im Ehrenamt mit sich bringen. Wie das funktionieren kann, haben die beiden Projekte in den vergangenen Jahren auf unterschiedlichste Weise vorgemacht. Vernetzung, regionale Ansprechpersonen und individuelle Angebote." erklärte Sozialdezernentin Dr. Sigrid Kraujuttis.

Am Ende der Veranstaltung konnte allen Beteiligten für ihr Engagement gedankt werden. Beide Projekte haben trotz der Corona-Pandemie gute Ergebnisse hervorgebracht. 

Das HAsEA-Projekt konnte teilweise bis Juni 2023 verlängert werden. So können aufgeschobenen landkreisweiten Veranstaltungen wie z.B. "Brücken bauen - Kooperationen von Vereinen und Unternehmen" im Jahr 2023 noch stattfinden. Außerdem wird die Regionalstelle im südlichen Emsland bis Juni 2023 verlängert. 

Nähere Informationen zu den Aktionen und Ergebnissen des Projektes "Hauptamt stärkt Ehrenamt" sind beim Ehrenamtsservice des Landkreises Emsland erhältlich.

Jede Regionalstelle hat zum Ende der Projektlaufzeit eine thematische Handreichung erstellt. Die Handreichungen stehe im Download zur Verfügung. Gerne stellen wir die einzelnen Hefte auch in Printform zur Verfügung. Sie liegen in den Kommunen aus oder können beim Ehrenamtsservice des Landkreises Emsland bezogen werden.

 

Weitere Informationen zu diesem Projekt 

erhalten Sie beim: 
Landkreis Emsland
Ehrenamtsservice

Tel.: 05931 44-1153

info@hasea-emsland.de